Bei einer Führung durch die Stadtbibliothek Salzburg konnten wir das vielfältige Angebot dieser Bücherei kennenlernen. Wir durften auch einen Blick hinter die Kulissen werfen und erfuhren einiges über die Verwaltung der 180 000 Medien. Überrascht hat uns, dass auch ein schalldichtes Klavierzimmer zur Verfügung steht und neben Büchern auch viele Filme und Musiktitel ausgeliehen werden können. Über die digitale Stadtbibliothek kann man sich viele Medien auch auf den eigenen PC oder auf das Smartphone laden. Ausgerüstet mit neuen Bibliotheksausweisen werden wir das Angebot gerne nutzen.

Schüler/innen der 1KDB und 1AHL

 

 

Annahofschüler vor dem Hotel Imlauer

Am 2. Mai 2019 besuchten wir, die 2AHL, in Begleitung von Frau Dipl.-Päd. Golger und Frau Dipl.-Päd. Dlouhy im Rahmen des Faches Küchen- und Restaurantmanagement das 4-Sterne-Hotel Imlauer Pitter. Dort bekamen wir eine sehr informative Führung durch das gesamte Hotel, geleitet vom Director of Sales, Frau Julia Weber. Sie zeigte uns die Veranstaltungsräume, den rustikalen Pitterkeller, eine Suite, ein Standardzimmer, den Fitnessraum mit Sauna und zum Schluss die Imlauer Sky Bar und das Restaurant. Von dort aus bestaunten wir alle die wunderschöne Aussicht über die Altstadt.

Das Hotel zeichnet sich durch seinen hohen Standard und die Sauberkeit in allen Bereichen aus. Alle 192 Hotelzimmer wurden bis 2018 zur Gänze renoviert und sind aufgrund der zentralen Lage ein beliebtes Domizil für Touristen aus aller Welt. Aber auch vielen Einheimischen ist der Betrieb ein Begriff. Der Pitterkeller und die Veranstaltungsräume werden gerne für Firmen- und Familienfeiern gebucht.

Der einstündige Rundgang verschaffte uns einen fundierten Einblick in die Welt der gehobenen Hotellerie und Gastronomie und endete mit einem Gruppenfoto vor dem Hotel.

Julia Hansbauer und Ina Dallner, 2AHL

Gruppenfoto der 3FW

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse der Fachschule für wirtschaftliche Berufe haben im Unterrichtsgegenstand Wirtschaftswerkstatt ein Projekt unter dem Titel „Schülerinnen und Schüler gestalten Schule“ durchgeführt. Ziel war es, einen Beitrag zur Verschönerung vom Lebensraum Schule zu leisten. Unter der Leitung von OSR Dipl.-Päd. Schitter wurden aus ausrangierten Gebrauchsgegenständen aus dem Küchen- und Restaurantbereich Skulpturen hergestellt. Bilder davon verschönern nun den Küchentrakt der HLW Annahof.

Am 6. April starteten wir, die „Franzosen“ der 4AHL, unsere Reise an die Côte d‘Azur. Nach einer 12-stündigen Busfahrt erreichten wir voller Vorfreude Cannes, wo auch unsere Gasteltern schon auf uns warteten. Während der Woche konnten wir in der Sprachschule unsere Sprachkenntnisse unter Beweis stellen und auch verbessern.

Wir besuchten einige Städte wie Saint Tropez, Nizza, Saint Paul de Vence und Grasse, wo wir eine Führung in der Parfumfabrik Fragonard hatten. Da auch das Wetter während der Woche fast immer schön war, konnten wir auch auf die von Cannes nahegelegene Insel Saint Honorat fahren. Auf unserer Rückreise am Freitag legten wir auch noch einen zweistündigen Zwischenstopp in Monaco ein. Und mit vielen angenehmen Erlebnissen im Gepäck wurden wir am Samstag um 6 Uhr morgens wieder alle von unseren Eltern empfangen.

Herzlichen Dank an unsere beiden Professorinnen, Frau Prof. Wimmer und Frau Prof. Buchacher, für die eindrucksvolle Woche!

Sarah Winkler, 4AHL

Tanzworkshop im Turnsaal

An einem Projekt im Fach Musik mit der Tanzgruppe „Young Sharks“, ausgehend von der Szene Salzburg, nahmen die Klassen 3 AHL und 3 KDA teil.

Am 29. März 2019 wurden wir von einem engagierten Mitglied der Gruppe in die Welt des Hip – Hop und Street Dance eingeführt. Wir studierten mit viel Spaß eine dreiteilige Choreographie ein.

Im Rahmen des Projekts besuchten wir dann am 11. April 2019 die Tanzvorstellung der talentierten jungen Gruppe. Unter dem Motto „# fomo – the fear of missing out“ setzten sich die Tänzer mit der Digitalisierung und dem ständigen Drang, über Social Media erreichbar zu sein, auseinander. Die Aufführung beeindruckte mit ihrer kreativen Inszenierung, welche mit Schatten, Licht und dramatischer Musik die Handysucht darstellte. Einen besonderen Eindruck hinterließen grell  leuchtende Smartphone Bildschirme, die ein tickendes Uhrwerk zeigten.

Wir haben großen Gefallen an dem Projekt gefunden und hoffen, dass diese Veranstaltung wieder einmal angeboten wird.

Katharina Schlack, Anita Schorn 3AHL

Adresse

Sekretariat

  • Montag bis Donnerstag:
    7:30 - 12:40 Uhr und 13:10 - 16:00 Uhr
    Freitag: 
    7:30 - 14:00 Uhr
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.