Elektrosmog

Dank der Unterstützung der Salzburger Landessanitätsdirektion konnten wir in diesem Jahr erstmals unsere Schülerinnen und Schüler auf das Thema „Elektrosmog“ sensibilisieren: Das Land Salzburg stellt für den Schulbedarf einen Koffer zur Verfügung, der eine Vielzahl an Unterrichtsmaterialien und auch diverse Messgeräte beinhaltet. Dabei können elektrische Felder z.B. um Stromkabel nachgewiesen und die Signalstärke der Handystrahlung gemessen werden.

Besonders erstaunlich: Stromkabel bauen auch dann ein elektromagnetisches Feld auf, wenn das Gerät NICHT eingeschaltet ist!

Darüber hinaus konnten wir auch sehen, dass die Strahlungsintensität mit der Entfernung abnimmt. Dabei ist es bedenklich, dass die meisten Schülerinnen und Schüler ihre Handys und Smartphones den ganzen Tag in der Hosentasche mit sich herumtragen und infolgedessen der vollen Strahlung ausgesetzt sind - gemessen wurden Werte über 2 mW/m2. Die Langzeitfolgen werden wohl erst in der Zukunft ersichtlich werden!

Dabei lautet die gute Nachricht: Im Flugmodus fällt die Strahlung praktisch auf null ab!

Mag. B. Tschapowetz

  

Adresse

Sekretariat

  • Montag bis Donnerstag:
    7:30 - 12:40 Uhr und 13:10 - 16:00 Uhr
    Freitag: 
    7:30 - 14:00 Uhr
Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok ablehnen